12.12.2015, von S. Weuster

Vermisste Person auf Abbruchgelände

Ausbildung auf ehemaligem Firmengelände

Beim heutigen Ausbildungsdienst übten beide Bergungsgruppen erneut auf dem stillgelegten Firmengelände der Firma Zassenaus am Ochsenkamp in Schwelm. 

Auf dem stillgelgten Firmengelände wurden vermisste Personen vermutet. Da einige Gebäudeteile eingestürzt waren, mussten Zugänge zu einigen Räumen geschaffen werden.

Hierfür wurden zunächst zur Ausleuchtung des Einsatzstellen Halogen-Flutlichtstrahler und sogenannte Powermoons®, eine Art Leuchtballon welche ein blendungsfreies Licht abstrahlen, auf Stativen aufgebaut und durch Generatoren mit Strom versorgt.

Anschließend konnten die Öffnungen in die nicht zugänglichen Gebäudeteile geschaffen werden. Im Einsatzabschnitt der ersten Bergungsgruppe musste ein Mauerdurchbruch durch eine Ziegelwand hergestellt werden. Hierfür wurde ein elektrischer Bohrhammer benutzt. Während der Arbeiten wurde die Bausubstanz permanent beobachtet um bei Anzeichen von weiteren Einstürzen von Gebäudeteilen umgehend die Arbeiten einstellen zu können. Nachdem die Öffnung groß genug war, galt es den restlichen Gebäudekomplex zu erkunden. Hierbei wurde eine verletzte und bewusstlose Person gefunden. Diese wurde unter Zurhilfenahme eines Schleifkorbes aus dem Gefahrenbereich gerettet.

Im Einsatzabschnitt der zweiten Bergungsgruppe galt es eine Zuwegung in das Gebäude durch ein Industriefenster zu schaffen. Hierbei wurde der Stahlrahmen mit Hilfe einer Motorflex durchtrennt.

Am Ende der Übung zeigten sich alle beteilligten Helfer und deren Führungskräfte sehr zufrieden.


Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.




Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: