28.12.2015, von S. Weuster

Heuballenbrand in Hattingen

Das THW und die Feuerwehr bekämpfen gemeinsam im Felderbachtal einen Großbrand, bei dem Heuballen auseinander gezogen und abgelöscht werden mussten.

Um 1:41Uhr wurden die 1. Bergungsgruppe sowie die Fachgruppe Räumen vom via digitalem Meldeempfänger alarmiert. Einsatzort war das Felderbachtal in Hattingen. Hier gerieten in der letzten Nacht hunderte Heuballen in Brand.

Der Einsatzauftrag der Fachgruppe Räumen und somit des Radladers lautete, die in Flammen stehenden Heuballen auseinander zu ziehen um ein Ablöschen durch die Feuerwehr zu ermöglichen. Ein direktes Ablöschen der hoch gestapelten Heuballen war aufgrund der enormen Menge des brennbaren Materials nicht möglich.

Die erste Bergungsgruppe unterstütze durch Logistik und mit Helfern. Sie war unter anderem für die Ausstattung der Helfer der Fachgruppe mit schwerem Atemschutzgeräten zuständig. 

Zeitweise mussten Helfer der ersten Bergungsgruppe die Einweisung des Radladerfahrers übernehmen. Aufgrund der massiven Rauchentwicklung war ein Arbeiten nur unter massiven Sichtbehinderungen möglich. 

Am frühen Nachmittag mussten die Fahrer der Radladers durch Kameraden aus Herne ersetzt werden. Aufgrund des schon mehrer Stunden dauernden Einsatzes waren die maximal möglichen Einsatzzeiten unserer Helfer erreicht worden.

Ein Dank geht an die Freiwillige Feuerwehr Hattingen sowie den Ortsverbänden Herne und Hattingen des THW, dem der OV Schwelm im Einsatz unterstellt war.


Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.




Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: